Dreikampf beim GP von Spanien

      Kommentare deaktiviert für Dreikampf beim GP von Spanien

Die wohl spannenste Saison der letzten Jahre bahnt sich ihren Weg nun auch endlich in Europa. Mit Ferrai, BMW und McLaren-Mercedes kämpfen gleich drei Teams um den Sieg in Barcelona. Sehen wir ein Kopf-an-Kopf-an-Kopf-Rennen oder kann sich Ferrari erneut ein wenig von seinen Konkurrenten absetzen?

Ferrari gelang es die letzten beiden Grand Prix in Malaysia und Bahrain für sich entscheiden zu können. Nach anfänglichen Schwierigkeiten meldete sich auch Felipe Massa zurück und mischt wieder gehörig mit im Kampf um die Krone. Auf den „Iceman“ Kimi Räikkönen ist, wie fast immer, verlass. Der fliegende Finne ist immer ein Kandidat für das Treppchen. So ist er auch dieses Mal bei den Wettanbietern der Topfavorit auf den Sieg in Katalonien.

McLaren-Mercedes schaffte es lediglich das Auftaktrennen in Australien für sich entscheiden zu können. Nach Hamiltons letzten katastrophalen Rennens versprach der Brite Besserung und zwar gleich in Spanien. Der 22-jährige gibt sich gewohnt kampfbewusst und zeigte keinerlei Angst vor eventuellen Feindbekundungen der spanischen Fans, wie dies während der Tests in Barcelona der Fall war. Sein ehemaliger Teamkollege Fernando Alonso dürfte dabei während der vergangen Woche für Abkühlung der hitzigen spanische Fans gesorgt haben, indem er in einem Interview ausdrücklich erwähnte, dass er selbst nie ein Problem mit Hamilton gehabt habe.

Ferrari hin McLaren her. Die Mannschaft der Stunde ist BMW-Sauber. Die Bayern reisen als WM-Spitzenreiter der Konstrukteure zum Circuit de Catalunya und denken auch gar nicht daran diesen Platz abzugeben. Bleibt nur abzuwarten ob es den Blau-Weißen gelingt auch endlich den ersten GP-Sieg einzufahren. Zumindest die Wettanbieter sehen da eher geringe Chancen. Die Quoten auf die beiden Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica liegen bei etwa 13,00. Da stellt sich nur die Frage, ob „Quick“ Nick oder der rasende Pole Kubica nicht einen kleinen Einsatz wert wären, denn möglich ist in diesem Rennen alles.