Die Hausapotheke darf in keinem Haushalt fehlen

      Kommentare deaktiviert für Die Hausapotheke darf in keinem Haushalt fehlen

Haben sie eine Hausapotheke?Die meisten Unfälle passieren nicht auf Arbeitsstellen, die mit einer offensichtlichen Gefahr in Verbindung gebracht werden, sondern im Haushalt. Aber ernsthafte Unfälle sind nur die Spitze des Eisbergs, denn kleine Verletzungen und Unpässlichkeiten sind im Haushalt an der Tagesordnung. In solchen Fällen ist eine gut sortierte Apotheke im Haushalt unabdingbar, um sich selbst oder einem Mitglied der Familie schnell Erste Hilfe leisten zu können.

Was muss da drin sein?

Eine Hausapotheke soll grundsätzlich zwei Bereiche abdecken. Sie soll über Verbandstoffe und weitere Utensilien verfügen, die im Falle einer kleinen Verletzung sofort zur Hand sind. Außerdem soll sie bei leichten körperlichen Beschwerden wie einer beginnenden Erkältung oder Verdauungsproblemen Medikamente bereithalten, um nicht sofort den Arzt oder die Apotheke aufsuchen zu müssen. Wichtig bei der Hausapotheke ist natürlich, dass ihr Inhalt funktions- und gebrauchsfähig ist. Es macht keinen Sinn, eine vorkonfektionierte Hausapotheke zu kaufen und diese dann erst zu kontrollieren, wenn der Notfall eingetreten ist. Die Hausapotheke sollte daher mindestens einmal pro Jahr kontrolliert werden. Gegebenenfalls müssen dann Verbandstoffe aufgefüllt oder Medikamente, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, ausgetauscht werden.

Wichtig für die Erstversorgung

Der Inhalt einer Hausapotheke muss natürlich an individuelle Gegebenheiten angepasst werden und die Medikamente enthalten, die wegen chronischer Erkrankungen häufig gebraucht werden. Daneben gibt es eine Grundausstattung, die in jeder Apotheke im Haushalt enthalten sein sollte. Zur Ersten Hilfe bei Verletzungen sollte die Hausapotheke Verbandstoffe wie Mullbinden, Heftpflaster, elastische Binden, Verbandwatte und Brandverband enthalten. Auch das erforderliche Zubehör wie Klammern, Sicherheitsnadeln und andere Fixierelemente gehören hierzu. Zur Erstversorgung von Verletzungen sind außerdem eine Splitterpinzette und eine Verbandschere erforderlich. Auch gegen stumpfe Verletzungen sollte mit Salben gegen Prellungen und Stauchungen vorgesorgt werden. Ganz wichtig sind außerdem Desinfektionsmittel zur Reinigung.
Die wichtigsten Arzneimittel, die in der Hausapotheke nicht fehlen dürfen, sind Medikamente gegen Schmerzen und gegen Fieber sowie gegen Halsschmerzen und Schnupfen. Gegen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sollte die Hausapotheke über leichte Abführmittel, Medikamente gegen Sodbrennen und vor allem Kohletabletten verfügen. Insbesondere in der warmen Jahreszeit sollten außerdem Mittel gegen Insektenstiche und Sonnenbrand den Inhalt der Hausapotheke ergänzen. Bei dieser Aufstellung handelt es sich um die Mindestbestückung für die Hausapotheke. In Abhängigkeit von persönlichen Umständen sind in der Regel noch Erweiterungen vorzunehmen. Unabhängig vom Inhalt ist der Ort der Aufbewahrung für die Hausapotheke wichtig. Dieser sollte kühl und trocken sein, das oftmals gewählte Bad ist kein geeigneter Anbringungsort für die Apotheke.

Fotoquelle: brozova – Fotolia.com