Die Hängematte

      Kommentare deaktiviert für Die Hängematte

Jeder kennt sie: Die gute alte Hängematte. Ob nun in Film und Fernsehen gezeigt, wo sie auf karibischen Inseln zwischen zwei großen Palmen hängt oder im heimischen Garten – sie ist und bleibt ein Symbol der Entspannung. Als Ruhe- oder Schlafgelegenheit wird sie seit Jahrzehnten überall auf der weiten Welt geschätzt. Dabei gibt es viel mehr Arten von Hängematten, als man zunächst vermuten könnte. Zunächst kann man Hängematten nach der Art der Liegefläche in zwei große Gruppen unterteilen.

Zum Einen wäre da der Klassiker:

Die Tuchhängematte. Heutzutage meist aus Baumwolle bestehend, sind die Einhängehaken direkt aus dem Stoff geflochten und können an Bäumen, Metallstangen etc. befestigt werden. Schon die Indiander Nord- und Südamerikas schworen auf diese Exemplare der Hängematte, die erstaunlicherweise bis zu 300 Kilogramm an Belastung aushalten. Die Tuchhängematte kann weiterhin über Spreizstäbe verfügen, welche die Liegefläche offenhalten. Preislich liegt die Tuchhängematte zwischen ca. 30 bis 150 Euro.

Eine weitere Art der Hängematten stellt die Netzhängematte dar. Diese stammt ursprünglich aus Mexiko. Traditionell verfügen diese Hängematten nicht über Spreizstäbe und sind aus vielen kleinen Fäden geflochten, die zwar allein schnell reißen, jedoch im Verbund eine erstaunliche Tragkraft beweisen. Netzhängematten garantieren durch ihre Beschaffenheit weiterhin hohen Liegekomfort. Der Arbeitsaufwand ist hier natürlich ein größerer als bei der Tuchhängematte, durch moderne Fertigungsprozesse konnte aber auch hier gespart werden. Mit Preisen von ca. 30 bis 200 Euro liegt die Netzhängematte in etwa gleich auf mit der Tuchhängematte.

Hängematten speziell für Babys

Außerdem existieren Hängematten für die speziellen Bedürfnisse von Babys. Diese Babyhängematten zeichnen sich dadurch aus, dass das Kleinkind durch die natürlichen und sanften Schaukelbewegungen spürbare Entspannung erfährt und so zum Beispiel schneller einschläft. In der Größe natürlich wesentlich kleiner bemessen als die Hängematten für Erwachsene (meist nur eine Länge von zwei bis drei Metern), jedoch aus Sicherheitsgründen genauso robust gebaut, sind Babyhängematten schon ab 20 Euro erhältlich.

Foto: fuxart – Fotolia.com