Die Gewinner der „Auto Trophy“ 2011

      Kommentare deaktiviert für Die Gewinner der „Auto Trophy“ 2011

Zum 24. Mal haben die Leser der „Auto Zeitung“ abgestimmt und die Gewinner der „Auto Trophy“ 2011 stehen fest.

[youtube 9oS6dU2m6lc]

Anders als bei anderen Verleihungen entscheiden bei der „Auto Trophy“ keine Experten, sondern die Leser der „Auto Zeitung.“ Fast 100.000 Leser haben aus über 393 verschiedenen Modellen ausgewählt und die Gewinner des begehrten Preises, der am 22. November in Düsseldorf verliehen wurde, bestimmt. Vom Kleinwagen über die Kompaktklasse bis hin Luxusklasse, es wurde in 29 Kategorien ein Sieger gefunden. Jede Kategorien, bis auf die der Elektroautos, wurde zweimal vergeben. Es wurden einmal die Gesamtsieger wie auch die Importsieger in einzelnen Kategorien gekürt. Wer waren die großen Gewinner der „Auto Trophys“ 2011?

Die Leser haben über die Gewinner der „Auto Trophy“ 2011 entschieden

Über 96700 Leser der Zeitschrift „Auto Zeitung“ haben die Sieger der „Auto Trophy“, die am Abend des 22. November in Düsseldorf in 29 Kategorien verliehen wurde, gewählt. Der Preis wird jeweils in den Kategorien Kleinwagen, Kompaktklasse, Mittelklasse, Oberklasse, Luxusklasse, Cabrios bis und über 30.000 Euro verliehen. In diesen sieben Kategorien wurde jeweils noch der Importsieger bestimmt. Weitere Preise wurden in den Kategorien Sportwagen, Supersportwagen, Minivans, Vans, Geländewagen unter und über 30.000 Euro an die Gesamtsieger und Importsieger vergeben. Bei der Kategorie preiswertestes Auto, wie auch die Kategorie Elektroauto wurde nur ein Gesamtsieger geehrt. Als großen Sieger des Abends kann man BMW sehen, denn die Leser wählten den BMW 1er und den BMW 5er zu ihren Lieblingen. Weiterhin sicherte sich BMW den Titel „Quality Trophy.“

Die Sieger im Überblick

Bei den Kleinwagen konnte sich der kleinste aller Audis, der Audi A1, durchsetzen. Wie im Vorjahr schon waren die zweit- und drittplatzierten der VW Polo und der Mini. Der Preis für den besten importierten Kleinwagen ging an den Citroën DS3. In der Kompaktklasse fand sich der erste BMW-Sieger, der neuaufgelegte BMW 1er mit Heckantrieb. Als Importsieger setzte sich der Alfa Romeo Giulietta, mit 17,5% der Stimmen, an die Spitze der Kompaktwagen. Der Mittelklassen Gesamtsieger war auch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, Audi. Der Audi A5 Sportback gewann noch vor der Mercedes C-Klasse.

Oberklasse, Sportwagen und Supersportwagen

Mit satten 37% gewann der BMW 5er die Entscheidung in der Oberklassen-Wertung. Dies verwundert nicht, denn laut BMW ist der 5er das weltweit meistverkaufte Auto in der Oberklasse. Die „Auto Trophy“ in der der Kategorie importierte Oberklasse ging an den Jaguar XF, der auch zum dritten Mal in Folge in dieser Kategorie gewann. Unter den Cabrios bis 30.000 Euro konnte sich der VW Golf Cabriolet die Trophäe sichern, während der Importsieger der Cabrios über 30.000 Euro an den Ferrari 458 Spider ging, der mit  570 PS ausgestattet ist. Unter den Sportwagen in der Gesamtwertung gewann der Porsche 911 Carrera, der zum 18. Mal zu Deutschlands beliebtesten Sportwagen gewählt wurde. Der Lamborghini Aventador, der es in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 schafft, gewann als Importsieger die Kategorie Supersportwagen. Der „Auto Trophy“ für das preiswerteste Auto, im Verhältnis Preis/Leistung, ging an den VW Up, der schon ab 9.850 Euro zu haben ist. Und der Gesamtsieger unter den Elektroautos war der Opel Ampera, der das Rennen mit 40,2% der Stimmen für sich entschied.