Dämpfer für Mick Schumacher bei Grand Prix in Macao

Macao (dpa) – Mick Schumachers Chancen auf einen Sieg beim Grand Prix in Macao sind deutlich gesunken. Der 19 Jahre alte Rennfahrer erlitt im Zeittraining zum Formel-3-Weltfinale einen Reifenschaden und musste sich daher mit Startplatz neun für das Qualifikationsrennen am Samstag begnügen.

Zuvor hatte Schumacher bei der Jagd auf die Bestzeit eine Streckenbegrenzung touchiert. Der Formel-3-Europameister will bei seinem zweiten Start auf dem gefährlichen Stadtkurs wie schon Vater Michael 1990 und Onkel Ralf Schumacher 1995 den Sieg in Macao einfahren.

Favorit für das Rennen am Sonntag ist nun der Brite Daniel Ticktum. Der 19-Jährige sicherte sich mit einer Fabelrunde die Pole Position für den Qualifikationslauf. In der Formel-3-EM hatte Schumacher in der abgelaufenen Saison Ticktum noch bezwungen. «In Macao ist alles möglich. Wir haben die Geschwindigkeit», twitterte Schumacher.

Fotocredits: Uwe Anspach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.