Cortese und Schrötter bei Moto2 Achter und Elfter

Termas de Rio Hondo (dpa) – Sandro Cortese und Marcel Schrötter sind beim Moto2-Rennen in Termas de Rio Hondo hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Cortese belegte auf seiner Suter beim Grand Prix in Argentinien nach einer turbulenten Schlussphase den achten Platz. Schrötter beendete das Rennen als Elfter.

Den zweiten Sieg im zweiten Saisonrennen der Motorrad-Weltmeisterschaft sicherte sich der Italiener Franco Morbidelli auf einer Kalex. Auf Rang zwei fuhr der Portugiese Miguel Oliveira auf einer KTM vor dem Schweizer Thomas Lüthi auf einer weiteren Kalex.

Philipp Öttl verpasste zuvor das Podium beim Moto3-WM-Rennen nur knapp. Der 20 Jahre alte KTM-Pilot aus Ainring in Bayern belegte den vierten Platz in der Klasse bis 250 Kubikzentimeter. Öttl war lediglich 0,302 Sekunden langsamer als Jorge Martin aus Spanien auf dem dritten Platz. Den Sieg sicherte sich auf dem Kurs in Termas de Rio Hondo der WM-Führende Joan Mir aus Spanien. Er hatte auf seiner Honda auch schon das Auftaktrennen in Katar gewonnen, bei dem Öttl vorzeitig ausgeschieden war. Auf Rang zwei in Argentinien fuhr der Brite John McPhee (Großbritannien).

Fotocredits: Hendrik Schmidt,Natacha Pisarenko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.