Autovermietungen- wann nutzt man sie?

      Kommentare deaktiviert für Autovermietungen- wann nutzt man sie?

Überall in Deutschland kann man Autovermietungen finden und obwohl es sehr viele private Fahrzeuge gibt, werden die Autovermietungen rege genutzt. Es gibt unterschiedliche Gründe für die Nutzung von Autovermietungen. Es kann zum Beispiel sein, dass ein Umzug ansteht und man diesen ohne eine Spedition durchführen will. Hier sind ein paar Helfer, die aus der Familie oder Freunden zusammengestellt werden, ja und mit einem gemieteten Fahrzeug durchführbar.

Wenn man mal etwas mehr Stauraum braucht

Das eigene Fahrzeug ist oft ein PKW und dessen Stauraum ist begrenzt. Muss man aber große sperrige Güter, wie Schränke, Couch, Sessel, transportieren, dann bekommt man diese im eigenen Fahrzeug nicht unter. Hat man aber einen Kleintransporter bei der Autovermietung bestellt, dann kann man diesen am Umzugstag abholen und für den Umzug nutzen. Manche Autovermietungen bieten Limousinen an und diese auch noch mit Fahrer, wenn gewünscht. So kann man zum Beispiel in einem aufregenden Gefährt zur Kirche oder dem Standesamt fahren und sich dort das „ja“Wort geben. Dieser Tag wird noch lange in guter Erinnerung bleiben. Wieder andere haben eine nette Frau kennengelernt und wollen sie mit einem Autoausflug überraschen. Leider hat man aber selbst keines und kann nur einen Führerschein vorweisen, dann besteht die Möglichkeit, sich bei einer Autovermietung ein Fahrzeug auszuleihen. Aber auch Geschäftsleute nutzen gern die Autovermietungen. So kann es sich um eine kleinere Firma handeln, die nur ab und zu etwas transportieren muss. Würde man sich selbst Firmenwagen zulegen, dann kämen diese teurer als die Ausleihgebühr der Autovermietungen.

Geeignet für Geschäftsreisen

Aber auch Geschäftsreisen werden gern mit den Fahrzeugen von Autovermietungen unternommen. Hier hat man gleich drei Vorteile. Das eigene Fahrzeug wird geschont, die Nutzungsgebühr ist steuerlich absetzbar und man kann stets mit einem anderen Wagen vorfahren. Das beeindruckt die anderen Geschäftspartner und zeugt von großem Erfolg und viel Geld. Das wollen diese natürlich auch und stimmen den bevorstehenden Verträgen schneller zu. Als kleine Sonderzugabe kann man noch eine hübsche Frau aus dem Auto steigen lassen. Es muss ja nicht die Eigene sein. Aber auch nach Unfällen mit Blechschaden kommen die Autovermietungen ins Spiel. Oft kann man gar nicht auf den fahrbaren Untersatz verzichten und ist auf ein Transportmittel angewiesen. Hatte man aber einen Unfall, dann wurde das Fahrzeug beschädigt. Nun müssen alle Angaben der Unfallgegner der zuständigen Versicherung gemeldet werden. Hier kann man auch gleich bescheid geben, einen Mietwagen nutzen zu wollen.

Im Falle eines Unfalls

Die Versicherung schlägt eine Autovermietung und ein passendes Automodell vor. Die Kosten für die Zeit übernimmt in diesem Fall die Versicherung des Unfallgegners. Aber auch zum Männertag kann bei einer Autovermietung ein Fahrzeug bestellt werden. Etwa ein Kleinbus oder ein PKW mit vielen Sitzplätzen. So kann die Gruppe gefahren werden und unternimmt an dem besonderen Tag einen kleinen Ausflug. Dass man im Ausland ebenfalls Autovermietungen findet, das muss sicher nicht extra erwähnt werden. Bei diesen Autovermietungen können Fahrzeuge frei gewählt und gebucht werden. So kann man auf eigene Faust das Urlaubsland ergründen und ist nicht von geführten Ausflügen abhängig. Viele Menschen lieben das Campen, aber aus Platzmangel besitzen sie keinen Wohnanhänger oder gar einen Caravan. Bei manchen Autovermietungen kann man auch dies bekommen. So kann man seinen nächsten Urlaub ganz individuell gestalten.

Birgit Reitz-Hofmann – Fotolia

Werbung