Automobilpreise

      Kommentare deaktiviert für Automobilpreise

In den letzten Jahren spricht man fast in gleichem Atemzuge von fallenden und steigenden Automobilpreisen auf dem Markt. Dabei werden die Wagen immer leistungsfähiger und erhalten eine modernere Ausstattung.


Die Nachrichten auf dem Automobilmarkt widersprechen sich zum Teil, und das bereits seit Jahren. Manchmal liest man vom Sinken der Automobilpreise, dann wieder von mehr Leistungsfähigkeit und von einem Angleichen der Preise innerhalb der EU.

Preisentwicklung

Richtig ist im Allgemeinen, dass auch die Automobilpreise jedes Jahr weiter steigen. So wurde beispielsweise 2007 ein Neufahrzeug etwa 3,3 Prozent teurer als im Vorjahr verkauft. Aber bereits seit 2008 ist von einem Fallen der Automobilpreise die Rede. Während die EU-Kommission 2007 in ihrem Bericht zu den Automobilpreisen innerhalb der EU noch feststellte, dass die meisten Fahrzeuge vor Steuern in Deutschland am teuersten und in Finnland am preisgünstigsten seien, wird dieser Verlauf im Automobilpreisbericht 2010 in anderen Tönen dargestellt. Hier stellt man sinkende „reale Preise“ in der gesamten EU um 2,5 Prozent fest. Auch die bisherigen Preisunterschiede zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten der EU können so nicht mehr festgestellt werden. Diese seien allgemein zurückgegangen, heißt es.

Marktsegmentierung

Darüber hinaus findet eine Segmentierung in den Angeboten der Automobile statt. Die Wagen der Mittel- und Oberklasse werden immer leistungsfähiger und erhalten modernere Ausstattungen. Die Kleinwagen hingegen orientieren sich zum Teil an den geringeren finanziellen Möglichkeiten des Durchschnittsverdieners.