Audi im Ausland

      Kommentare deaktiviert für Audi im Ausland

Audi steht neben Mercedes Benz, BMW, Porsche und Volkswagen in der Reihe der beliebtesten deutschen Autos im Ausland. Der Ingolstädter vermelden im Krisenjahr 2011 Rekordumsätze. In China und den USA ist Audi beliebter denn je.

Der Autohersteller aus Ingolstadt hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr mehr Autos als jemals zuvor verkauft. Sowohl in Deutschland schnellten die Verkäufe hoch, aber auch im Ausland brummt das Geschäft. Seit der Einführung der neuen Generation des A8, A6 und des A7 Sportback gibt es kein Halten mehr. Die Designer der Audi AG haben wohl den Nerv und Geschmack der Zeit auch fernab der Heimat getroffen. Audi beendete das vergangene Jahr mit einem neuen Verkaufsrekord in mehr als 50 Ländern.

Audi Im Ausland: Real Madrid-Fans und Spieler lieben weiße Audis

In Europa steigerte die Ingolstädter Marke ihren Absatz um 12,1 Prozent auf rund 726.300 verkaufte Autos. Selbst im krisengeschüttelten Spanien, wo Unternehmen nur Hiobsbotschaften zu verkünden haben, kann sich Audi zurücklehnen und einen Zuwachs von 3,4 Prozent im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr melden. Beliebt ist das deutsche Auto vor allem in der Farbe Weiß. Audi ist damit bei den Fans von Real Madrid ein Trendauto. Denn die Königlichen aus Madrid tragen als Heimtrikot stets Weiß und werden auch das „weiße Ballett“ genannt. Vor allem junge männliche Spanier, die den Klub Real Madrid verehren und einen deutschen Sportwagen wollen, entscheiden sich gern für einen weißen Audi. Auch Madrids Superstar Cristiano Ronaldo fährt einen Audi R8 Spyder. 2009 wählten gleich neun Madrid-Spieler, darunter Xabi Alonso, Guti, Raúl und Ruud van Nistelrooy den Q7 mit dem 3-Liter-TDI-Motor.

Audi im Ausland: Action-Auto für die USA

In den USA, dem zeitgrößten Automarkt der Welt, gehört Audi mittlerweile mit zu den populärsten German Cars. Vor allem der sportliche Look des A 4 hat es den amerikanischen Fans angetan. Seitdem der Wagen in Actionfilmen eine Starrolle spielte und prominente Schauspieler wie Tom Cruise, Van Diesel und Denzel Washington am Steuer saßen, schreibt Audi eine einmalige Erfolgsgeschichte. Innerhalb eines Jahres hat Audi seinen Anteil am US-Markt um mehr als die Hälfte gesteigert. Audi verkaufte insgesamt 117.561 Fahrzeuge in den USA und erzielte 2011 noch einmal 15.7 Prozent mehr als im ohnehin schon erfolgreichen Jahr 2010. Besonders beliebt sind Modelle der Oberklasse.

Audi im Ausland: In China fährt Audi auf Überholspur

Auf dem derzeit größten Automobilmarkt der Welt in China schlagen die Oberklassemodelle von Audi voll ein. China wurde 2011 für Audi im Ausland zu dem Exportland mit dem größten Markt: 313.036 Fahrzeuge wurden nach Fernost ausgeliefert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von 37 Prozen. 2011 war China damit erstmals der größte Absatzmarkt für Audi. Bislang hatte Audi immer auf dem Heimatmarkt Deutschland die meisten Fahrzeuge verkauft.

Platz Eins für Audi im Manager Magazin

Laut einer Umfrage des Manager Magazins gehört Audi mittlerweile zu den angesehensten Unternehmen Deutschlands. In der Studie „Imageprofile“ setzte sich das Ingolstädter Unternehmen gegen 170 Firmen aus zehn Branchen durch. 4.050 Vorstände und Manager wurden befragt und entschieden, dassAudi wegen seines „nachhaltigen Imageaufbaus“ den ersten Platz erzielen sollte.