Alternativen zum Eiskratzer: So werden die Scheiben am Auto eisfrei

      Kommentare deaktiviert für Alternativen zum Eiskratzer: So werden die Scheiben am Auto eisfrei

Um beim Auto die Scheiben eisfrei zu bekommen, greifen die meisten zum altbewährten Eiskratzer. Dabei gibt es auch Alternativen, wie die Sicht wieder eisfrei wird.

Vereiste Scheiben am Auto gehören zu den unangenehmen Themen, die die kalte Jahreszeit für Autofahrer so mit sich bringt. Das morgendliche Eiskratzen ist bei den meisten äußerst unbeliebt und bringt zudem auch etliche Nachteile, abgesehen von abgefrorenen Fingern, mit sich. Alternative Möglichkeiten, um die Scheiben eisfrei zu bekommen, versprechen mehr Komfort und sollen die Oberfläche der Autoscheiben schonen.

Eiskratzer machen die Scheiben eisfrei, bergen aber Risiken

Dass, das allmorgendliche Eiskratzen im Winter sehr mühsam und lästig ist, stellt nur einen Nachteil dieser Enteisungsmethode dar. Von größerer Bedeutung ist da wohl eher die Tatsache, dass in der Eisschicht meist auch kleine Schmutzpartikel enthalten sind, die durch den Druck und die Reibung beim Eiskratzen die Autoscheiben langfristig beschädigen können. Winzige Kratzer, die sich über die Jahre vermehren, können die Sicht schon erheblich beeindrucken und die Blendwirkung von Scheinwerfer- oder Sonnenlicht verstärken.

Alternative zum Eiskratzer: Das Enteiser-Spray

Bei dünneren Eisschichten wirkt die chemische Methode mit dem Enteiser-Spray durchaus zuverlässig und da die enthaltenen Mittel weder die Gummidichtungen noch den Lack angreifen, stellt das Spray eine äußerst autoschonende Variante dar, um eine eisfreie Sicht zu erhalten. Allerdings reicht die Wirkung dieser  Enteiser bei dickeren Eisschichten oftmals nicht aus, da der enthaltene Alkohol, der die Scheiben auftaut, sehr schnell verdampft und dadurch wieder neue Kälte erzeugt. Außerdem enthalten die meisten Spraydosen umweltschädliche Inhaltstoffe, was einen weiteren Nachteil dieser Chemiekeule darstellt.

Warmes Wasser sorgt für eine freie Sicht

Warmes Wasser ist eine weitere Möglichkeit, wie man die Frontscheibe enteisen kann. Einfach mit einer Gießkanne oder einem anderen Gefäß die vereiste Scheibe übergießen und zügig mit dem Abzieher trocknen, bevor das Wasser erneut gefriert. Fügt man dem Wasser noch etwas Salz bei, verzögert das zudem ein zu schnelles Vereisen. Bei extrem tiefen Temperaturen und sehr dicken Eisschichten, stößt diese Variante aber auch an ihre Grenzen.

Was tun bei beschlagenen Scheiben

Hat man die Scheiben erstmal enteist, stellt sich meist schon das nächste Problem ein, indem die Scheiben beschlagen. Um dem entgegen zu wirken, schalten die meisten Autofahrer die Heckscheibenheizung oder das Gebläse ein, wobei ein kurzfristiger Einsatz der Klimaanlage wesentlich energiesparender und  sogar effektiver ist, da die kalte Luft enthält weniger Feuchtigkeit als warme enthält.