ADAC Automobil Club

      Kommentare deaktiviert für ADAC Automobil Club

Die gelben Engel sind in der Wahrnehmung der Autofahrer ebenso präsent wie die Freunde und Helfer. Im Gegensatz zu letzteren bieten sie jedoch kompetente Pannenhilfe anstelle Radarfallen an.

Der Reifen ist platt und kann nicht gewechselt werden? Die Winterreifen wollen sich nicht mit Schneeketten beziehen lassen? Dank ADAC Mitgliedschaft einfach den Pannendienst anrufen, und den Mann entweder reparieren oder abschleppen lassen. Neben dem Krankentransport in Hubschraubern und Jets sind das die bekanntesten Geschäftsfelder vom Allgemeinen Deutschen Automobilclub e.V., der 1903 als „Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung“ gegündet wurde und seit 1911 unter dem heutigen Namen firmiert. Der ADAC wies vor einem Jahr rund 16,4 Mio. Mitglieder auf  und ist damit Europas größter und nach der US-amerikanischen AAA und der Japan Automobile Federation (JAF) der weltweit drittgrößte Autoclub. Die 1,5 Mio. Motorradfahrer unter den Mitgliedern werden jedoch nicht überboten.

Routenplaner und Motorwelt

Der Routenplaner ist ein besonders beliebtes Feature auf der ADAC Homepage und läuft dem bekannten ADAC Autoatlas den Rang ab. Dass der Routenplaner de facto einen Hauptgrund für viele ADAC-Mitglieder darstellt, die ADAC Seite zu besuchen, ergibt sich aus seiner Bedienungsfreundlichkeit. Die „Motorwelt“ als Mitgliedermagazin fungiert als offizielles Sprachrohr und gibt neben Ratschlägen zur Verkehrssicherheit und Autotest-Berichten Stellungnahmen zur Umweltpolitik und sonstigen Zeitgeschehnissen. Das monatlich erscheinende illustrierte Blatt erreicht mit einer Auflage von 13.606.592 Exemplaren 18,4 Millionen Leser.

ADAC Crashtest und weiteres

Die ADAC Crashtest-berichte, die einige chinesische Autos in Europa zu Falle brachten, werden im Rahmen der Mitgliedschaft vom Automobil Club im Crashtest-Konsurtium Euro NCAP durchgeführt. Zudem gehört der ADAC dem Lobbyverband Pro Mobilität an, der sich fürAusbau und Erhalt des Straßennetzes engagiert. Die ADAC-Vereinssatzung legt die „Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports“ fest wie auch den „Fortschritt im Straßenverkehrswesen, der Verkehrssicherheit, der Verkehrserziehung, dem Tourismus und dem Schutz der Verkehrsteilnehmer als Verbraucher.“

(Werbung)