24 Stunden von Le Mans: Peugeot dominiert Qualifikation

      Kommentare deaktiviert für 24 Stunden von Le Mans: Peugeot dominiert Qualifikation

Im ersten Qualifying für die 24 Stunden von Le Mans führt das Peugeot-Team mit den ersten drei Plätzen vor Audi, die die Startplätze vier, fünf und sechs belegen. Das schnellste Auto steuerte der Peugeot-Pilot Stéphane Sarrazin.

Nach der Audi-Dominanz der letzten acht Jahre, hat sich Peugeot zu einem starken Rivalen entwickelt. „Die Konkurrenz ist sehr stark und bereitet sich intensiv auf dieses 24- Stunden-Rennen vor“, meinte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich vor der 76. Auflage des morgen beginnenden Klassikers. „Es wird voraussichtlich das schwierigste Le-Mans-Rennen sein, das wir bisher gefahren sind“, sagte Ullrich weiter.

Audi war zunächst darauf bedacht, auf den trockenen Straßen eine optimale Abstimmung für das Rennen zu finden. Aber durch den einsetzenden Regen während des Qualifings arbeitete das Audi-Team vermehrt an der Fahrwerksabstimmung und an der Aerodynamik der Boliden. Außerdem wurden verschiedene Reifenvarianten mit vollen Tanks für das Rennen, welches morgen um am Sonntag stattfindet, getestet.

Im ersten Zeittraining sorgte der französische Peugeot-Fahrer Stéphane Sarrazin in 3:18,513 Minuten für eine neue Rundenbestzeit auf dem 13,629 Kilometer langen Strecke in Le Mans. Bester Audifahrer wurde auf Rang vier der Schotte Allan McNish in 3:24,105 Minuten.

Ergebnisse nach dem ersten Qualifying:

1. Lamy/Sarrazin/Wurz (Peugeot 908) 3.18,513 Min.

2. Montagny/Zonta/Klien (Peugeot 908) 3.18,682 Min.

3. Gené/Minassian/Villeneuve (Peugeot 908) 3.20,451 Min.

4. Capello/Kristensen/McNish (Audi R10 TDI) 3.24,105 Min.

5. Luhr/Prémat/Rockenfeller (Audi R10 TDI) 3.24,287 Min.

6. Biela/Pirro/Werner (Audi R10 TDI) 3.27,580 Min.