24 Stunden von Le Mans 2010: Peugeot und Audi rüsten sich

      Kommentare deaktiviert für 24 Stunden von Le Mans 2010: Peugeot und Audi rüsten sich

Für das 24 Stunden Rennen von Le Mans 2010 haben Peugeot und Audi ihre Teamaufstellung bekannt gegeben. Auf dem legendären Langstreckenkurs von Le Mans will Audi am 12. und 13. Juni seine lange Siegesliste fortsetzen.

Die 24 Stunden von Le Mans (24 Heures du Mans) zählen zum Höhepunkt und bedeutendsten Sportwagen-Rennen des Jahres. Das legendäre Langstreckenrennen für Sportwagen wird bereits seit 1923 auf einem Rundkurs südlich der französischen Stadt Le Mans ausgetragen. Am 12. und 13. Juni 2010 treffen sich Rennteams und Fans zur 78. Auflage der 24 Stunden.

24 Stunden von Le Mans – Audi stellt sich vor

In diesem Jahr wird Audi mit drei Diesel-Rennsportwagen an den Start von Le Mans gehen. Den ersten Audi R15 TDI  teilen sich Dindo Capello (Italien), Tom Kristensen (Dänemark) und Allan McNish (Schottland), sie vereinen insgesamt 12 Le-Mans-Siege. Tom Kristensen ist mit acht Siegen in den Jahren 1997, 2000 bis 2005 sowie 2008 der erfolgreichste Fahrer aller Zeit bei Le Mans.

Im zweiten Audi sitzen Timo Bernhard (Deutschland), Romain Dumas (Frankreich) und Mike Rockenfeller (Deutschland). Die beiden Porsche-Werksfahrer Bernhard und Dumas konnten Audi im vergangenen Jahr in Le Mans überzeugen, Rockenfeller gewann das Rennen 2008 und startete Ende Januar mit einem Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen in Daytona (USA) erfolgreich in die Saison 2010. Für das dritte Auto sind die Neuverpflichtungen Marcel Fässler (Schweiz), André Lotterer (Belgien) und Benoît Treluyer (Frankreich) vorgesehen.
Audi war im letzten Jahrzehnt sehr erfolgreich in Le Mans und konnte das Rennen acht Mal gewinnen.

Die Franzosen im Peugeot legen nach

Vorjahressieger Peugeot stellte zwei Wochen nach Audi ebenfalls seinen Rennkader für dieses Jahr vor. Mit der Startnummer eins im Diesel-Sportwagen 908 Hdi FAP sitzen der Brite Anthony Davidson, Marc Gené (Spanien) und Alexander Wurz (Österreich). Im zweiten Wagen sitzen Nicolas Minassian, Franck Montgny und Stéphane Sarrazin. Sébastien Bourdais, Simon Pagenaud und Pedro Lamy teilen sich das Fahrzeug mit der Nummer acht.

24 Stunden von Le Mans – die Vorbereitung

Als Vorbereitung auf das wichtigste Rennen des Jahres in Le Mans haben sowohl Audi als auch Peugeot beim 12 Stunden Rennen in Sebring/USA vom 18. bis 20. März 2010 teilgenommen. Audi konnte dabei die Konkurrenz dominieren und gleichzeitig Geschichte schreiben. Mit ihrem Audi R15 TDI legten die Piloten um Kristensen 383 Runden zurück und überboten damit den bisherigen Distanzrekord um eindrucksvolle 13 Runden. Platz zwei holte Peugeot mit dem Team Sarrazin.

Beim 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps vom 7. bis 9. Mai 2010 werden die beiden Rennställe erneut aufeinander treffen.